Type to search

Sprossen Ziehen und Keimen: TOP 6 Gründe & Vorteile

Blog

Sprossen Ziehen und Keimen: TOP 6 Gründe & Vorteile

Share

1. Nährstoffkonzentration

Durch den Keimprozess entstehen wesentlich mehr Nährstoffe. Zahlreiche Studien konnten feststellen, dass die Anzahl der Mikronährstoffe, allen voran B-Vitamine und Vitamin C stark anstieg.

Das ist bemerkenswert wenn man bedenkt, dass man für dieselbe menge nach wenigen Stunden keimen schon ein vielfaches an Nährstoffen zur Verfügung hat.

2. Enzymaktivität

Enzyme sind lebensnotwendig und sind Katalysatoren für über 2000 Stoffwechselprozesse in unserem Körper. Sie tragen maßgeblich zu unserer Gesundheit bei weshalb wir stets enzymreiche Nahrung zu uns nehmen können.

Darüber hinaus helfen uns Enzyme bei der Verdauung von Nährstoffen. Kohlenhydrate, Protein & Fettsäuren werden in Ihre einzelnen Bausteine aufgespalten und können somit leichter von uns aufgenommen werden.

Enzymreiche Nahrung gibt uns zudem Energie, da der Körper nicht seine eigenen Reserven zu Verdauung verwenden muss.

3. Biophotonen

Biophotonen nennt man die ultraschwache Emission von Photonen. Diese stehen im Bezug auf unser Nahrung für Lebensenergie.

Industriell gefertigte Lebensmittel entziehen unserem Körper Lebensenergie.

Rohkost enthält meist einen hohen Anteil an Biophotonen und gibt unserem Körper Lebensenergie.

Bei Sprossen ist diese mitunter am höchsten da das Lebensmittel noch lebt und aktiv ist. Der Keimprozess ist im Grunde genommen das Erwachen vom Leben und die Bildung einer neuen Pflanze.

Auch wenn die Biophotonenforschung erst am Anfang ist können wir schon erahnen welche enormen Vorteile einer dementsprechend angepassten Ernährung ist.

4. Abbau von Antinährstoffe

Viele Getreidearten, Hülsenfrüchte & Nüsse enthalten von Natur aus Antinährstfoffe. Diesen erfüllen den Zweck, dass Nährstoffe im Samen bzw. Korn bleiben um später der Pflanze beim Wachstum zur Verfügung stehen.

Antinährstoffe sind z.B die Phytinsäure, Gluten, Tannine und viele mehr. Für den Menschen sind diese grundsätzlich unbedenklich (mit Ausnahme von Gluten bei Zöaklie).

Neueste Studien konnten sogar nachweisen, dass Phytinsäure Krebszellenwachstum entgegenwirkt.

Jedoch hemmen diese Antinährstoffe auch die Aufnahme von essentiellen Mikronährstoffen wie Zink, Eisen, Selen usw.. Genau diese Nährstoffe sind für unsere Körper aber überlebenswichtig. Aufgrund der Tatsache, dass unsere Böden überdüngt und arm an Nährstoffen sind immer schwerer zu bekommen und wir sollten vermehrt auf sie achten.

Die Lösung: Keimen

Während dem Keimprozess werden gewisse Enzyme freigesetzt die diese Antinährstoffe abbauen. Allen voran Phytase welche die Phytinsäure maßgeblich reduziert. Auch andere Antinährstoffe werden mit jedem längerem Tag des Keimprozesses signifikant reduziert.

Aus Biologischer Sicht macht das Sinn, denn das Keimen signalisiert dem Korn bzw. Samen Wachstum und dafür braucht es Nährstoffe. Diesen werden durch diese enzymatischen Prozesse freigesetzt und die Nährstoffhemmer abgebaut.

5. Verträglichkeit

Durch den Abbau von gewissen Antinährstoffen und die starke enzymatische Aktivität sind Sprossen bzw. gekeimte Lebensmittel wesentlich verträglicher als beispielsweise gekochte.

Insbesondere die Gluten- und Phytinsäurewerte werden stark reduziert was zu einer besseren Verdauung bzw. Nährstoffaufnahme führt.

Die enzymatische Aktivität sorgt für den Abbau bzw. Umwandlung der Makronährstoffe in Ihre Grundbausteine. Diese Arbeit müsste normalerweise der Körper selbst vornehmen aber durch das Keimen wird die Nahrung quasi vorverdaut.

Konkret bedeutet das, dass die Kohlenhydrate bzw. die Stärke in Mono- & Disaccharide aufgespalten wird. Bei den Proteinen werden diese in die einzelnen Aminosäuren zerlegt. Die Fette werden in die einzelnen Fettsäuren aufgespalten.

Zusammenfassung

Aus ernährungsphysiologischer Sicht hat die Sprossenzucht bzw. das Keimen von Lebensmittel zahlreiche Vorteile und ist für jeden empfehlenswert. Man profitiert von erhöhtem Anteil an Nährstoffen, gesteigerter Bioverfügbarkeit und dem Abbau von Hemmstoffen. Zudem ist die Anzahl der Biophotonen wesentlich höher. Was ein indirekter Indikator für die Wertigkeit eines Lebensmittels ist.

Aus kulinarischer Sicht macht die Sprossenzucht Sinn, da es Abwechslung in die Küche bringt. Vor allem die asiatische, insbesondere Thailändische Küche weiß über den Einsatz von Sprossen Bescheid und verfeinert zahlreiche Gerichte damit.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *